Virtuell oder nicht - das ist die Frage

Nicht nur ein Telefon – Die Welt der Kommunikation im Griff mit unseren Telefonanlagen von Auerswald und NFON

Wie können Sie als Unternehmen von der Technik profitieren?

Die Jahre als riesige Kästen an der Wand montiert wurden, sind lange vorbei. Heutzutage ist die Telefonie weitaus vielfältiger und auch die Anforderungen deutlich höher als früher, jedoch im Volumen weit geringer.
Noch vor ein paar Jahren wurde von einem Telefon erwartet, dass es eines kann – telefonieren.
Jetzt hingegen möchte man Rufweiterleitungen und zeitgesteuerte Klingelschemata genauso haben, wie CTI, sprich computergestützes telefonieren.

Seit geraumer Zeit gibt es statt der pysikalisch im Unternehmen vorhandenen Telefonanlagen auch virtuelle Lösungen. Das bedeutet die Telefonanlage ist nicht mehr im Unternehmen, sondern in einem Hochleistungsrechenzentrum.

Welche Lösung ist für mich richtig?

pysikalische Anlage

Für die traditionelle Telefonanlage im eigenen Unternehmen spricht die Unabhängigkeit von einem externen Dienstleister. niedrigere Monatskosten, da auf Telefontarife verschiedener Anbieter gesetzt werden kann, sofern keine langfristigen Verträge abgeschlossen werden müssen.

virtuelle Telefonanlage

Für die Lösung aus der Cloud sprechen Argumente, wie Erweiterbarkeit, deutlich höherer Funktionsumfang, Funktionen die normalerweise nur in richtig großen Telefonanlagen zur Verfügung stehen. Dynamische Filialanbindung, Integration von mobilen Geräten, monatliche Kündigungszeiten, keine Anschaffungskosten.